Nach 15 Jahren unselbständiger Tätigkeit im technischen Handel – Schwerpunkt Ostexport – fasste ich den Entschluß, meine Erfahrung und meine persönliche Philosophie betreffend Marktbearbeitung und Kundenbetreuung als selbständige Unternehmerin umzusetzen. 1997 gründete ich die Firma VIMEX - Margot Klug und stellte mich der Herausforderung, die seitens des Marktes an mich gestellt wurde.

Das Vertriebsprogramm der ersten Stunde umfasste PTFE-beschichtetes Glasgewebe, Wärmetauscher, Membranen, Gleitringdichtungen und diverse ergänzende technische Produkte, die vorwiegend in Länder des ehemaligen RGW-Raumes geliefert wurden. Nach kurzer Zeit konnte VIMEX bereits den ersten Vertretungsvertrag mit der Firma BISCOR Ltd. für beschichtete Glasgewebe abschließen, und damit offensiver im Markt agieren.

Den weiteren Ausbau der Beratungs- und Problemlösungskompetenz von VIMEX mit den Segmenten Dichtungstechnik und Schwingungstechnik bewirkte die 2006 begonnene Zusammenarbeit mit Herrn Ing. Steurer. Dadurch konnte nicht nur die Leistungsbandbreite bei den bestehenden Kunden erheblich erweitert, sondern auch ein neuer Kundenkreis mit besonders anspruchsvollen Aufgabenstellungen gewonnen werden.

2007 wurde mir als Würdigung der besonderen Verbundenheit mit dem Wiener Handel das Handelszeichen in Bronze verliehen.

 

Ende 1998 startete VIMEX die Kooperation mit Herrn Ing. Pichler und erweiterte damit das Portfolio um die Produktgruppen Kunststoffe, Spritzguß- und Tiefziehteile, technische Beschichtungen und Prototypenbau. Die zusätzlich gewonnene Beratungskompetenz ermöglichte es ab nun auch, kundenspezifische Sonderlösungen auszuarbeiten und anzubieten – im Schwerpunktmarkt Österreich.

Die positive Entwicklung meines geschäftlichen Umfeldes veranlasste mich, die Firma VIMEX Margot Klug e.U. per 21. Mai 2008 ins Firmenbuch einzutragen.

Durch die tatkräftige technische Unterstützung von Herrn Ing. Pichler konnte 1999 ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum kompetenten Systemlösungsanbieter gesetzt werden: VIMEX übernahm die Vertretung der deutschen Firma DOCERAM GmbH (Technische Ingenieurkeramik). Das Produktprogramm - keramische Schweißzentrierstifte, Positionierstifte, Komplettelektroden, Sonderteile sowie Fadenführer eröffnete weitere, technikorientierte Marktsegmente in Österreich, später auch in der Tschechischen Republik.

Im Frühjahr 2010 wurde der Vertretungsvertrag für das Lieferprogramm der Firma STS-Friction GmbH -  Sparte Reib-, Gleit- und Bremsbelagstechnik unterzeichnet wodurch sich einerseits wieder neue Geschäftsfelder eröffneten, andererseits aber auch der Dienstleistungsumfang für bestehende Kunden ergänzt werden konnte.

Das nächste, wichtige Kapitel im Werdegang von VIMEX wurde 2002 aufgeschlagen – mit der Übernahme der Repräsentanz für die Edelstahl-Befestigungssysteme der Firma BANDIMEX GmbH. Der mit diesen Produkten sprunghaft gewachsene Kundenstock veranlasste mich, sukzessive die osteuropäischen Märkte zugunsten der intensiveren Betreuung der Kunden in meinem Heimatland Österreich hintanzustellen. Im Jahre 2005 wurde ich als erste Frau im Gremium der Wirtschaftskammer Wien – Sparte Handel mit Maschinen, technischem und industriellen Bedarf - gewählt und bin seit dem als Funktionär tätig.